Wanderung des Geraer Wandervereins e.V.

„Rund um das Teichgebiet Burkersdorf“

am 24. März 2012

Streckenlänge ca. 16 km oder die Kurzstrecke über 8 km

Die Gerschen Wanderfreunde trafen sich auf dem Parkplatz des Südbahnhofes, um dann in Fahrgemeinschaften zum vereinbarten Treffpunkt am Ortsausgang von Burkersdorf zu gelangen. Dazu kamen die Wanderfreunde, die in der Nähe wohnten.

Gegen 9 Uhr waren wir dann komplett und konnten unsere Wanderung starten. Mit 24 Personen und 2 Hunden liefen wir den Waldweg in Richtung Gaststätte „Hohe Reuth“ über den Waldrastplatz „Pferdekopf“ entlang. An der „Hohen Reuth“ überquerten wir die Bundesstraße 2, um dann auf schönen Waldwegen Richtung Großebersdorf zu gelangen. Am Waldesrand legten wir dann unsere erste größere Ess- und Trinkpause ein.

Über Wiesen und vorbei an mehreren Teichen erreichten wir den Ort, ab hier konnte die kürzere Strecke direkt zur Mittagsgaststätte gewählt werden.

Die Mehrzahl unserer Wanderfreunde entschied sich aber für die längere Strecke entlang der Bahnlinie und durch den Wald in Richtung Birkhausen. Dieser schöne Waldweg war durch die schwere Technik der Forstarbeiten stark zerfahren und erforderte unsere ganze Aufmerksamkeit. Wir überquerten wieder die B2 und wanderten über den Sandberg nach dem Ort Struth und weiter am Struthbach entlang zum großen Frießnitzer See.

In der Gaststätte „Zur guten Quelle“ waren wir zum Mittagessen angemeldet und wurden zu unser aller Zufriedenheit auch schnell bedient. Wir Wanderer waren uns einig, dass die verschiedenen Essen allen gut geschmeckt hatten.

Nach dieser Stärkung war der Weg durch den Wald und am Golfplatz vorbei bis zu unserem Ausgangspunkt nicht mehr weit.

Das schöne Frühlingswetter hatte uns die gesamte Strecke begleitet und wir verabschiedeten uns gut gelaunt bis zur nächsten Wanderung.

Angelika Meinhardt