Wanderung im Thüringer Schiefergebirge

Am Sonntag, 15.2.15 zogen 13 WanderfreundINNEN an die Hohenwarte – Start war an der Sperrmauer. Es galt, das Ausgleichsbecken Eichicht zu umrunden. Insgesamt sind das ca. 19km, wobei etliche Höhenmeter zu überwinden waren.

Das Wetter war gnädig mit uns, bis mittags sogar Sonne und gefrorene Wege. Erstes Ziel war das Oberbecken vom Pumpspeicherwerk II . Auf der Rohrbrücke gibt es herrliche Aussichten ins Saaletal, auch ein Schütz hatte zufällig kräftig geknallt. Der Aufstieg war zwar schweißtreibend, aber unten in Eichicht gab es dann richtig gutes Mittagessen, eine Tatsache, die auch Kühlichs, die mit Auto da waren, zu würdigen wußten (Hotel Zur Eiche).

Über Kaulsdorf gings dann nördlich der Saale bergauf zurück zu den Autos, die wir unterhalb des Waldhotels bei Bucha (ehem. FDGB Aktivist) geparkt hatten. Angekommen waren 11 Mann um 17.15, der Wanderleiter (also ich) war richtig fußlahm (aber nur der linke) , zwei Männer hatten den etwas kürzeren Weg unten an der Saale entlang zurück gewählt.

G. Eichhorn (Fotos von Ursel)