Wanderung des Geraer Wandervereins e.V.

Ronneburg und Umgebung

am 04.02.2017

An einem sehr schönen sonnigen Samstag, dem 04.02.2017 trafen sich 14 Mitglieder des Geraer Wandervereines und 3 Gäste am Ronnebuger Bahnhof, um an meiner ersten geführten Wanderung teilzunehmen.

Nach dem ich alle offiziell begrüßt hatte, ging es über anfangs zum Teil glatte Wege am „Neuen Teich“, am Kindergarten Luftikus, dem Ronneburger Sommerbad, sowie dem Sportlerheim vorbei. Danach hatten wir ein Stück Straße bis zur nächsten Abbiegung zu bewältigen. Der Weg führte weiter über die Autobahnbrücke bis nach Korbußen.

Nach diesem Teilstück hatten sich die Wanderer erstmal eine Frühstückspause verdient. Als alle gestärkt waren, wanderten wir weiter, überquerten die B7 und gingen in Richtung Naulitz. Zunächst ging es bis an die Dorfscheune, über die ich etwas zu berichten hatte, bevor es weiter am Dorfteich vorbei bis kurz vor die „Naulitzer Schanzen“ ging. Aus Zeitgründen war eine Besichtigung dieser nicht eingeplant. Das letzte Stück führte unser Weg über die Wiese zum Heidelbergweg. Hier erreichten wir kurz vor Ende der Wanderung wieder Ronneburg.

Nun noch ein kurzes Stück am Schloss und am Baderteich vorbei, an dem sich die ersten 3 Wanderer verabschiedeten, bis zum Ronneburger Schützenhaus. Hier sprach ich die Abschlussworte zu dieser Wanderung. Ein Großteil der Gruppe kehrte am Ende im Schützenhaus noch ein und so ging für alle ein sehr schöner Wandertag zu Ende.

Noch kurz was zur Naulitzer Scheune:

Diese Scheune wurde vor ein paar Jahren für die Dorfbevölkerung aber auch für Leute von außerhalb für Feierlichkeiten eröffnet, so finden dort jedes Jahr zum Fasching, zum Erntedankfest sowie zu Silvester Feierlichkeiten statt und man kann diese Scheune auch für Privatfeiern mieten.

Matthias Landmann