Wanderung des Geraer Wandervereins e.V.

Die „Zwei Burgen-Stadt“ Kranichfeld

am 05.08.2017

Am 5. August 2017 zog es 18 Vereinsmitglieder mit der Bahn über Weimar nach Kranichfeld. Wir wanderten durch die Kleinstadt, vorbei an der Niederburg zum Oberschloss, eine ganz toll und behutsam restaurierte Burgruine samt "Leckarsch" und Turm. Eine Stunde verweilten wir dort und hatten dadurch genügend Zeit das gesamte Areal zu besichtigen mit Gartenanlage, Museum, Turm und Kellergewölben. Die Aussicht vom Turm war bombastisch und auch die Begutachtung des restaurierten Turmes war interessant und bestauneneswert.

Aus der Cronik: Auch die im Jahr 1999 vom Förderkreis initiierte Aktion "101 Stufen" für den Ausbau des Dicken Turmes wurde zum Erfolg. Mit dieser Spendenaktion und dank der vielen Sponsoren konnte 2002 der Einbau einer Treppenanlage in den Dicken Turm realisiert werden. 2011 bekam unser "Dicker" einen "aussichtsreichen Hut".

Dank der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten gibt es heute eine überdachte Aussichtsplattform und 19 Stufen mehr.

Ein kurzes Frühstück wurde in den Aufenthalt mit eingebaut, aber dann mußten wir weiter. Über Waldwege, vorbei an Kletterwald und Campingplatz ging es nach Hohenfelden. Im "Waldschmaus" einer gemütlichen Einkehr und einem netten ruhigen Wirt, saßen wir mittags im Freien und wurden flott und freundlich bedient. Danach ging es zurück, entlang des Stausees Hohenfelden an den Seeterrassen und der Avenida- Therme vorbei und dann einen schönen Waldpfad bis zum Ausgangspunkt Bahnhof Kranichfeld zurück. 12 km Wanderstrecke lagen hinter uns, das Wetter war uns gewogen, nicht zu heiß und kein Regen. Um 18.00 waren wir, nach einer schönen und entspannten Tour mit super Aussichten, pünktlich wieder in Gera.

Gerhard E.