Zu Gast im Land der Kannenbäckerei

Seit nunmehr 12 Jahren pflegen der Geraer Wanderverein (e. V.) und die Ortsgruppe Höhr/Grenzhausen des Westerwaldvereines enge Kontakte, zum Nutzen ihrer Vereinsarbeit. So organisieren die Vereine abwechselnd gemeinsame Wanderwochen in ihren „angestammten“ Wandergebieten, was immer wieder ein Höhepunkt im jährlichen Wanderplan ist und bei den Wanderfreunden beider Vereine sehr gut angenommen wird.

Im Jahre 2003 erhielten die Höhr/Grenzhausener Wanderfreunde vom Westerwaldverein den Auftrag ihr jährliches Sterntreffen, was unserem TGW Treffen entspricht, auszurichten. Natürlich ging auch eine Einladung nach Gera. 5 Geraer Wanderfreunde machten sich am 23.05.03 auf den Weg in den Westerwald. Am Ziel hatte inzwischen die heiße Phase der Vorbereitungen begonnen. Trotzdem war die Begrüßung überaus herzlich wie unter guten Freunden üblich. Für das Treffen am 25.05.03 standen 5 Halbtageswanderungen zur Auswahl. Wir nutzten den Vortag um eine Tour vorzuwandern. In der Nähe von Höhr/Grenzhausen führen der Rheinhöhenweg, der lnselsberg - Rheinweg und der Limesweg vorüber. Der obergermanische Limes war die nördlichste Grenze des Römischen Reiches im 2. und 3.Jahrhundert. Für die zur Zeit noch gut sichtbaren Reste ist der Schutz durch die UNESCO beantragt. Am Tag des Treffens wanderten wir einen weiteren Abschnitt dieses längsten Deutschen Bodendenkmahles. Auffallend für uns am Ablauf des Sterntreffens war, das große Engagement aller Vereinsmitglieder, auch für scheinbare Kleinigkeiten.

Am offiziellen Teil am Nachmittag des 25.05. nahmen Vertreter vom Hauptvorstand des Westerwaldvereines, Landrat und Bürgermeister teil‚ die in ihren Grußworten die gute Vereinsarbeit würdigten. Mit einem gelungenem Kulturprogramm und der Übergabe der Erinnerungsbänder klang das Treffen aus.

Es war interessant hautnah zu erleben wie anderswo Vereinshöhepunkte vorbereitet, durchgeführt und von „offizieller,, Seite anerkannt werden. Natürlich nutzten wir die Gelegenheit auch für die Pflege der privaten Kontakte und für die Planung künftiger Begegnungen in Thüringen.

Volker Lohse, Geraer Wanderverein

Zeichnung: Limesgrenzturm (Nachbau), Volker Lohse